UNDER CONSTRUCTION (INC)

KOALITIONSREGELN


§1 | Allgemeine Regeln

– Freundlichkeit hat oberste Priorität
– Keine Beleidigungen
– Kein Rassismus
– Kein Sexismus
– Keine Rechts-/Linksradikalen Aussagen
– Kurz gesagt: Sei kein Arsch!



§2 | Entscheidungen

Alles was die Koalition angeht wird von den CEO’s, die ihre Verbünde repräsentieren entschieden.



§3 | Einladen und herauswerfen von Verbünden

Die CEO’s stimmen ab, welche Verbünde in die Koalition hineingelassen werden und welche herausgeworfen werden. CEO’s können Verbünde erst nachdem eine Abstimmung erfolgt ist und der Verbund der eingeladen werden soll die Koalitionsregeln angenommen hat in die Koalition einladen. Die Abstimmung ist erst abgeschlossen, sobald alle CEO’s ihre Stimme abgegeben haben. Allerdings müssen alle Stimmen innerhalb der nächsten 24h nach Veröffentlichung der Abstimmung abgegeben worden sein, da es sonst zu einer Herauszögerung kommen könnte. Mit 12 Verbünden in der Koalition (wovon ein Verbund nicht Wahlberechtigt ist: „CODEX IMPERIUM II“) müssen mindestens 7 von 11 Wahlberechtigten Stimmen für „ja“ stimmen, dies sichert eine absolute Mehrheit.



§4 | Neuer/Neue Verbund/Verbünde Probezeit/ mit Krieg/en

Alle neue Verbünde die der Koalition beitreten, müssen eine Probezeit von 60 Tagen absolvieren, während dieser Zeit sind sie nicht Wahlberechtigt. Wenn die besagten 60 Tage ohne Zwischenfall vorbei gegangen sind, werden die Verbünde Wahlberechtigt. Falls es einen Zwischenfall während der 60 Tage Probezeit geben sollte wird ein Vertrauensvotum bzw. Misstrauensvotum abgehalten (absolute Mehrheit nötig). Im Falle, dass die Abstimmung negativ ausfällt kann die Probezeit um weitere 60 Tage verlängert werden oder der Verbund kann aus der Koalition ausgeschlossen werden (nur eine einfache Mehrheit nötig). Noch dazu muss ein Verbund der unserer Koalition beitreten möchte alle Kriege die er hat beenden bevor er unserer Koalition beitreten kann/darf.



§5 | Einschalten der Koalition

Die CEO’s sind die einzigen, die die Entscheidungskraft haben, die Koalition als ihr ganzes zu aktivieren. Hierzu müssen alle CEO’s zustimmen, die Mehrheit reicht hier nicht aus. Bei Aktivierung der Koalition werden alle Bündnisse eines einzelnen Verbundes mit anderen Verbünden nichtig, trotz vergangener Vereinbarungen mit dem/den Verbund/Verbünden der/die die Koalition angreifen.


§5.1 | Situationen in denen die Koalition eingeschalten wird

– Angriffe auf Eigentum eines Verbundes unserer Koalition. Wie zum Beispiel mehrere Angriffe auf BBK’s um größere Bereiche des Territoriums zu erobern oder mehrere Versuche (fehlgeschlagen oder erfolgreich) eines Angriffes auf das HQ eines Verbundes unserer Koalition.


§5.2 | Situationen in denen die Koalition nicht eingeschalten wird

– Mehrere Angriffe auf die Heimatbasen eines Verbundes unserer Koalition sind nicht genug Grund, die Koalition einzuschalten. Natürlich kann ein Verbund unserer Koalition einem anderen Verbund unserer Koalition trotzdem aus freien Stücken helfen.



§6 | BBK’s eines Verbundes unserer Koalition

Wenn ein BBK eines Verbundes unserer Koalition von einem Verbund der nicht Mitglied unserer Koalition ist erobert wird, ohne Ankündigung, muss dieses zurückerobert werden und dem eigentlichen Besitzer ohne Anforderungen wieder zurückgegeben werden.



§7.1 | Farmen

Farmen sind von Plarium freigegeben, deshalb sind sie auch innerhalb der Koalition zum farmen freigegeben, allerdings nur zum farmen von Ressourcen. Um Missverständnisse zu vermeiden wird allerdings empfohlen, dass die Koalitionsmitglieder sich unterhalten bzw. absprechen. Wenn trotzdem Probleme auftreten, sollten die Koalitionsmitglieder das untereinander klären, wenn es sich untereinander nicht regeln lässt, sollte man sich an den Verbundvorstand des eigenen Verbundes wenden. Es ist verboten Farmen mit vielen Truppen zu besetzen, nachdem ein Koalitionsmitglied erfolgreich ausspioniert hat, um die Truppen des angreifenden Koalitionsmitgliedes zu zerstören. Falls ein Koalitionsmitglied eine mit Truppen vollgestellte Farm vorfinden sollte, kann es nachfragen, ob man die Truppen in der Farm nicht zurückziehen könnte. Außerdem ist es auch verboten nach einem Überfall die überfallene Farm zu besetzen. Der Punkt hierbei ist es, zusammen zu arbeiten und nicht die Truppen der anderen Koalitionsmitglieder zu zerstören. (Falls eine Vereinbarung zwischen den Koalitionsmitgliedern getroffen wurde, die beinhaltet das Truppen zerstört werden können, ist das natürlich ok.) Falls ein Koalitionsmitglied diese Regeln nicht einhalten sollte, ist der erste Schritt, den Verbundvorstand zu kontaktieren, dieser sollte beim ersten Mal eine Verwarnung aussprechen, beim zweiten Mal sollte das Mitglied aus dem Verbund entfernt werden.


§7.2 | Lagerstätten und Depots

Angriffe auf Lagerstätten und Depots anderer Koalitionsmitglieder sind nicht erlaubt, es sei denn, es ist zuvor abgesprochen um PvP und oder Wettbewerbs Punkte zu machen. Das schwächen unserer eigenen Koalition durch das zerstören unserer defensiv Einheiten hilft der Koalition nicht größer und stärker zu werden.



§8 | Spione/Störenfriede

Sichtet die Liste der bekannten Spione und Störenfriede und stellt sicher, dass diese nicht eurem Verbund angehören.


Die Koalitionsleitung

(Stand vom 14.05.2020, 18:20 Uhr, geändert von MSA)

zurück